Hotline: +49 5481 303 400 | E-Mail: support@comuniverse.de

WEBFLEET 3.15 Update – jetzt mit Geschwindigkeitsprofil

Nach dem Juli Update von WEBFLEET folgt jetzt das Oktober Update auf die Version 3.15. Es gibt neue Reports, Geschwindigkeitsprofile, weitere Verbesserungen von Webfleet Video und Tachoshare uvm. Was genau, dass erfahren Sie in diesem Artikel.

Neue Reports in WEBFLEET 3.15

Energieverbrauch-Report

Der neue Energieverbrauch-Report, der sich in die Fahrverhaltens-Reports einordnet, bietet eine detaillierte Übersicht über die Energie, die Elektrofahrzeuge in einem ausgewählten Zeitraum verbraucht haben.

So haben Sie sparsame Fahrweisen immer im Blick und können bei verschwenderischem Umgang von Ressourcen direkt gegenlenken.

Arbeitszeitschicht-Report nach Fahrer

Der Arbeitszeitschicht-Report nach Fahrer gibt im eingegrenzten Zeitraum einen Überblick über die Arbeitszeit und den Arbeitsstatus. Dieser wird von ihrem verbundenen LINK – Gerät über den digitalen Tachographen zurückgemeldet.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Kombination des Arbeitsstatus im Report auszuwählen. Bspw. Lenkzeit, andere Arbeit, Bereitschaft oder Pause.

Das neue Geschwindigkeitsprofil auf Fahrzeugsymbolbasis

Es ist jetzt möglich, in WEBFLEET automatische Zuweisung eines Geschwindigkeitsprofils anhand des Fahrzeugsymbols zu erstellen. Dies ist mit den Accounts möglich, die nach dem 2. August 2021 erstellt wurden.

Die Zuweisung des Fahrzeugprofils ist dann für die Anwendung von Tempowarnung, Meldungen usw. verantwortlich. Dabei sollte auf das Fahrzeugsymbol geachtet werden, welches für das Geschwindigkeitsprofil verantwortlich ist.

Dabei wird zwischen LKW, Bus, Transporter, und PKW unterschieden. Wird von Ihnen ein beliebiges Symbol gewählt, so ist standartmäßig PKW als Geschwindigkeitsprofil hinterlegt.

Wenn Sie diese Funktion für Accounts aktivieren wollen, die vor dem 2. August erstellt worden sind, kontaktieren Sie uns bitte. Wir besprechen dann mit Ihnen Ihrer Möglichkeiten für Ihr WEBFLEET. Die nachträgliche Aktivierung der Funktion hat keine Auswirkungen auf bestehende Datenstände.

Was ist sonst noch neu in WEBFLEET 3.15?

Weitere Funktionen für WEBFLEET Video

Sie haben jetzt die Möglichkeit, Videos kumuliert in einer ZIP – Datei herunterzuladen.

Das hilft Ihnen dabei, die Videos einer bestimmte Situation zu Archivieren und für die späteren Referenzen wieder zu verwenden.

Wenn Sie im Hauptmenü Videos auswählen und auf das Videoereignis in der Liste klicken, können Sie das Video entsprechend herunterladen. Durch das Herunterladen wird eine ZIP-Datei mit allen Videos des Ereignisses erstellt.

Echtzeitunterstützung auf weiteren LINK-Geräten möglich.

Es wurde die Echtzeit-Reportingunterstützung auf weitere LINK-Geräte ausgeweitet. So unterstützen Geräte des Typs LINK 740/710/640/610/530/510/410/240/210 jetzt das Echtzeit-Reporting von auffälligen Fahrmanövern an WEBFLEET, während der LINK 310/300/204/201 die Ereignisse nach Ende der Fahrt an WEBFLEET meldet.

TachoShare Erweiterungen.

Die neue Ansicht „Unternehmenskarte“ in TachoShare ermöglicht Ihnen einen schnellen Überblick über alle Unternehmenskarten in Ihrem WEBFLEET. Z. B. bekommen Sie eine klare Aussage zum Ablaufdatum und Gültigkeit Ihrer Karten. Zudem wird die Nummer und der Unternehmensnamen der Karte angezeigt. Der Umfang der Nutzung der Unternehmenskarte für Remote Download gibt Aufschluss darüber, ob der zeitnahe Remote Download für Ihre Fahrzeuge und Fahrer möglich ist oder ob die Karte für zu viele Fahrzeuge/Fahrer genutzt wird. Im letzteren Fall müsste eine weitere Kopie der Unternehmenskarte an Webfleet Solutions gesendet werden.

Gleichzeitiger Download mehrerer Fahrer- und Fahrzeugkarten

Seit dem September gibt es eine Option, mit der Sie ganz einfach Tachographendaten von mehreren Fahrzeugen und Fahrern herunterladen können. Dazu müssen Sie in der Fahrzeuge-/Fahreransicht auf die Schaltfläche herunterladen klicken und die Fahrzeuge und Fahrer auswählen, von denen Sie die Aktivitäten herunterladen möchten.

 

Neuerung bei der Restlenkzeit.

Der Restlenkzeiten – Parameter „Nächste wöchentliche Ruhezeit“ ermöglicht es Ihnen, das spätmöglichste Ende der wöchentlichen Lenkzeit oder Arbeitszeit Ihrer Fahrer zu ermitteln.

Das bietet eine Unterstützung zur Einhaltung der rechtlichen Vorschriften für Ihren Betrieb.

Haben Sie Fragen, wie Sie ihren Fuhrpark effizienter gestalten können?

Dann vereinbaren Sie ein kostenloses Kennenlerngespräch mit uns und lernen Sie die Vorteile von Webfleet für Ihren Fuhrpark kennen.