Hotline: +49 5481 303 400 | E-Mail: support@comuniverse.de

Steuerpflichtiger Vorteil? – Gestellung eines Firmenwagens.

Steuerpflichtiger Vorteil - comuniverse - Ihr Webfleet Partner

Wieso steuerpflichtiger Vorteil? Die Gestellung (Amtsbegriff: Bereitstellung für einen bestimmten Zweck) eines Firmenwagens durch den Arbeitgeber und die Möglichkeit zur Nutzung für private Zwecke wird vom deutschen Finanzamt als geldwerter Vorteil gesehen. Der aus der privaten Nutzung entstehende geldwerte Vorteil wird bei Arbeitnehmern als Teil des Gehalts besteuert und der Sozialversicherung unterworfen.

Unternehmer sind ebenfalls verpflichtet, den geldwerten Vorteil der Besteuerung zu unterwerfen. Charakteristisch für das deutsche Steuerrecht ist die Ein-Prozent-Regelung. Danach wird monatlich 1 Prozent des deutschen Fahrzeug-Bruttolistenpreises auf das zu versteuernden Einkommen aufgeschlagen wird. Diese Regelung hat zur Folge, dass unabhängig vom Alter des Autos immer derselbe Sachbezug für die Berechnung des geldwerten Vorteils für die private PKW Nutzung berücksichtigt wird. Dadurch kann ein Dienstwagen zu einem teuren Vergnügen werden. Das Führen eines ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs ist eine Möglichkeit, die Steuerlast für Mitarbeiter zu senken. Auch die Beitragslast zur Sozialversicherung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer wird hierdurch gesenkt.

Private Nutzung?

Aus Sicht der Steuerbehörden gilt jede Nutzung, die nicht mit der Arbeit zusammenhängt, als private Nutzung. Deshalb sollte immer die potenzielle Steuerpflicht (bzw. mögliche Steuereinsparung) unterschiedlicher Nutzungsmodelle für Firmenfahrzeuge berücksichtigt werden. In Deutschland gilt das einfache Pendeln zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte als Privatfahrt. Dies führt damit zu zusätzlichen Abgaben in Höhe von 0,03 % des Bruttolistenpreises je einfachem Kilometer für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte.

Steuerpflichtiger Vorteil – Trotzdem Steuern sparen?

Steuern sparen https://puttygen.in , ist das erklärte Ziel! Ein betrieblich genutztes Fahrzeug ist nur unter bestimmten Bedingungen von der Versteuerung befreit. Sie müssen glaubhaft nachweisen können, dass das Fahrzeug

  • Mitarbeitern außerhalb der Arbeitszeit nicht zugänglich ist
  • das Fahrzeug nachweislich nicht für private Zwecke genutzt wird

Also schon eine Herausforderung. Aber nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Es gibt einfache Möglichkeiten, die nicht gleich bedeuten, dass man seinen Dienstwagen 1-Prozent versteuern muss.

Wir Informieren Sie über die Möglichkeiten Steuern zu sparen, mit digitalen Fahrtenbüchern. Als einfach zu installierende Lösung via ODB2 Stecker oder als Festeinbau. Online oder auch offline.

Haben Sie Fragen, wie Sie ihren Fuhrpark effizienter gestalten können?

Dann vereinbaren Sie ein kostenloses Kennenlerngespräch mit uns und lernen Sie die Vorteile von Webfleet für Ihren Fuhrpark kennen.

Haben Sie Fragen, wie Sie ihren Fuhrpark effizienter gestalten können?

Dann vereinbaren Sie ein kostenloses Kennenlerngespräch mit uns und lernen Sie die Vorteile von Webfleet für Ihren Fuhrpark kennen.