Info: steuerpflichtiger Vorteil

Für Angestellte in Deutschland sind Dienstwagen ein wertvoller Vorteil. Sie haben allerdings auch steuerliche Auswirkungen für den Arbeitnehmer. Es unterliegen geldwerte Vorteile wie Dienstwagen der Einkommenssteuer und der Sozialversicherung. Mit den richtigen Werkzeugen und Kenntnissen können Arbeitgeber und Angestellte viele Steuern und ggf. Sozialversicherungsbeiträge sparen. Wie? Durch den Einsatz eines elektronischen Fahrtenbuchs. Erfassen und sparen.

Das Führen eines elektronischen Fahrtenbuchs entlastet Unternehmen. Es kann dabei unterstützen Putty using ssh keys , geldwerte Vorteile für Mitarbeiter optimal zu versteuern. Auch Arbeitnehmer können von den Vorteilen eines elektronischen Fahrtenbuchs profitieren. Die Steuerlast kann durch die Erfassung des Anteils der geschäftlichen Nutzung des Dienstwagens im besten Fall reduziert werden. Mit einem elektronischen Fahrtenbuch können Unternehmen und Fahrer:

  • Steuern sparen
  • unterstützt Spesenabrechnungen erzeugen

Wieso steuerpflichtiger Vorteil? Die Gestellung eines Firmenwagens durch den Arbeitgeber und die Möglichkeit zur Nutzung für private Zwecke wird vom deutschen Finanzamt als geldwerter Vorteil gesehen. Der aus der privaten Nutzung entstehende geldwerte Vorteil wird bei Arbeitnehmern als Teil des Gehalts besteuert und der Sozialversicherung unterworfen.

Unternehmer sind ebenfalls verpflichtet, den geldwerten Vorteil der Besteuerung zu unterwerfen. Charakteristisch für das deutsche Steuerrecht ist die Ein-Prozent-Regelung. Danach wird monatlich 1 Prozent des deutschen Fahrzeug-Bruttolistenpreises auf das zu versteuernden Einkommen aufgeschlagen wird. Diese Regelung hat zur Folge, dass unabhängig vom Alter des Autos immer derselbe Sachbezug für die Berechnung des geldwerten Vorteils für die private PKW Nutzung berücksichtigt wird. Dadurch kann ein Dienstwagen zu einem teuren Vergnügen werden. Das Führen eines ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs ist eine Möglichkeit, die Steuerlast für Mitarbeiter zu senken. Auch die Beitragslast zur Sozialversicherung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer wird hierdurch gesenkt.

Private Nutzung?

Aus Sicht der Steuerbehörden gilt jede Nutzung putty download , die nicht mit der Arbeit zusammenhängt, als private Nutzung. Deshalb sollte immer die potenzielle Steuerpflicht (bzw. mögliche Steuereinsparung) unterschiedlicher Nutzungsmodelle für Firmenfahrzeuge berücksichtigt werden. In Deutschland gilt das einfache Pendeln zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte als Privatfahrt. Dies führt damit zu zusätzlichen Abgaben in Höhe von 0,03 % des Bruttolistenpreises je einfachem Kilometer für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte.